Reform des Gesetzes

Alles was mit Recht, Politik und Gesetz zu tun hat, fühlt sich hier wohl. Und siehe Unterforum.
Antworten
Chloe Freya
User_in
User_in
Beiträge: 5
Registriert: 28.12.2018, 00:13

Reform des Gesetzes

Beitrag von Chloe Freya » 29.05.2019, 22:12

Hallo alle zusammen

Ich habe grade diesen Artikel zu einer geplanten Reform des Transsexuellengesetz gefunden, der mir persönlich etwas sauer aufstößt.

https://www.queer.de/detail.php?article_id=33556

Weiß jemand genaueres darüber?

Lg
Chloe

Marina
Moderator_in
Moderator_in
Beiträge: 309
Registriert: 12.05.2018, 07:09

Re: Reform des Gesetzes

Beitrag von Marina » 30.05.2019, 10:11

Hi,

naja, das ist nichts Neues. Dieser Entwurf hat ein heftiges Rauschen im T-Blätterwald verursacht. Vor allem deshalb, weil dieser Entwurf einfach so in die Welt herausgelassen wurde und den fraglichen Interessengruppen gerade mal 2 Wochen Zeit gegeben wurde dazu Stellung zu nehmen.

Wir vom Team Gendertreff bereiten gerade unsere eigene Stellungnahme zu diesem Thema vor.

Im Übrigen gibt es dazu schon einen Thread hier: TSG ade.

Viele Grüße
Marina
Es gibt Milliarden Farben und jede ist sein eigenes Rot
(Herbert Grönemeyer)

Thea13
Premium
Premium
Beiträge: 82
Registriert: 24.09.2018, 20:37

Re: Reform des Gesetzes

Beitrag von Thea13 » 30.05.2019, 12:04

Hallo Chloe, Hallo Marina,

habe gestern einen Artikel bei RP-online gefunden in dem stand das der Referenten Entwurf es nicht in den Bundesrat geschafft hat.
Erst einmal bleibt wohl alles beim alten. Dank dem entschlossenen Wiederstand der einzelnen Verbände.

Jetzt können wir nur hoffen das sich alle noch mal an einen Runden Tisch setzen und auf einander hören und das ganze menschenwürdig gestalten.


LG Thea


__________________________________________________________________________________________________________________________________
I want to break free frei nach dem Lied von Queen

Marina
Moderator_in
Moderator_in
Beiträge: 309
Registriert: 12.05.2018, 07:09

Re: Reform des Gesetzes

Beitrag von Marina » 31.05.2019, 07:24

Hi,

das ist dann vermutlich dieser Artikel: „Verbände stoppen neues Transsexuellengesetz“ RP vom 29.05.19

LG
Marina
Es gibt Milliarden Farben und jede ist sein eigenes Rot
(Herbert Grönemeyer)

Thea13
Premium
Premium
Beiträge: 82
Registriert: 24.09.2018, 20:37

Re: Reform des Gesetzes

Beitrag von Thea13 » 31.05.2019, 19:20

Hallo Marina,

ja das ist der Artikel. Und jetzt können wir nur hoffen das sich beide Seiten noch mal gemeinsam an einen Tisch und das die Theoretiker endlich mal auf die Betroffenen hören und sinnvoll umsetzen.




LG Thea


________________________________________________________________________________________________________________________________
I want to break free frei nach dem Lied von Queen

Chloe Freya
User_in
User_in
Beiträge: 5
Registriert: 28.12.2018, 00:13

Re: Reform des Gesetzes

Beitrag von Chloe Freya » 31.05.2019, 23:29

Hallo

Danke für die schnellen Antworten. Das beruhigt mich etwas. Dieses neue Gesetz wäre ja kein deut besser gewesen als das alte.
Wollen wir hoffen, dass die Politiker das nächste Mal tatsächlich den Betroffenen zuhören oder sie zumindest anhören bevor sie ein Gesetz rauslassen das absolut nichts zum besseren wendet.

Nochmals danke für die Antworten.

Lg Chloe

Monika_S
Premium
Premium
Beiträge: 77
Registriert: 21.05.2018, 12:18

Re: Reform des Gesetzes

Beitrag von Monika_S » 02.06.2019, 10:27

Hallo Chloe,
Chloe Freya hat geschrieben:
31.05.2019, 23:29
Dieses neue Gesetz wäre ja kein deut besser gewesen als das alte.
Eine Verbesserung hätte es sehr wohl gegeben. Nach dem Entwurf übernimmt nämlich der Staat die Kosten für die beiden "Beratungen" nach dem geplanten Geschlechtsidentitätsberatungsgesetz.


LG Monika

Chloe Freya
User_in
User_in
Beiträge: 5
Registriert: 28.12.2018, 00:13

Re: Reform des Gesetzes

Beitrag von Chloe Freya » 05.06.2019, 13:18

Hallo Monika

Diesen Teil hab ich wohl überlesen. Immerhin etwas. Trotzdem würde die Entscheidung immer noch fremdbestimmt sein. Auch wenn der Staat dann netterweise die Kosten für seine Auflagen übernimmt, soll trotzdem immer noch ein Richter entscheiden ob wir männlich bzw. Weiblich genug sind.

Lg Chloe

Chrissie
Premium
Premium
Beiträge: 68
Registriert: 10.05.2018, 14:54

Re: Reform des Gesetzes

Beitrag von Chrissie » 08.06.2019, 17:45

Bi es wäre nur eine finanzielle Verbesserung gewesen, dafür aber massive Rückschläge in der Selbstbestimmung.

Es sollte nämlich der Ehepartner vom Richter gehört werden und zusätzlich sollte ein neuer Antrag erst nach 3 Jahre möglich sein.

Heisst: Ehepartner lehnt ab , also 3 Jahre warten und sich in der Zeit scheiden lassen. Selbstbestimmung sieht anders aus.

Klar man soll seinen Partner mitnehmen, aber es darf nicht sein, dass der Partner vor Gericht ein Veto Recht hat. Das entspricht einer Entmündigung.

LG Chrissie

Antworten