OP Planung bei MzF GaOP

Alles was mit der Gesundheit zu tun hat.
Antworten
Katarina
User_in
User_in
Beiträge: 66
Registriert: 22.05.2018, 08:29

OP Planung bei MzF GaOP

Beitrag von Katarina » 29.08.2018, 09:49

Hallo

Ich habe zwei Frage an alle, die bereits eine MzF GaOP hinter sich haben, vornehmlich in Essen oder in München.

Wurde euch vor der OP mitgeteilt, welche Tiefe und Weite der Neovagina bei euch zu erwarten ist und was kam dann am Ende tatsächlich dabei heraus? Entsprach das Ergebnis dem, was man euch vorher in Aussicht gestellt hat in Bezug auf Tiefe und Weite?

VG
Katarina

Serena
Premium
Premium
Beiträge: 26
Registriert: 19.05.2018, 21:04

Re: OP Planung bei MzF GaOP

Beitrag von Serena » 29.08.2018, 11:49

Hi,
ich war in München bei Dr. Schaff/Dr. Morath. Über welche Tiefe vor der OP gesprochen wurde erinnere ich mich nicht mehr.
Bei mir sind es jetzt 12cm in Bezug auf die Tiefe bei 4cm Durchmesser. Etwas mehr wäre nicht schlecht gewesen, aber ist OK.
Vor der Korrektur OP waren es so um die 14cm, aber das täuschte vermutlich weil der Damm da noch höher war.
Ich dehne mit maximal 4,5cm Durchmesser, reicht für Geschlechtsverkehr in meinen Fall aus.
Aber zwei 2cm mehr Tiefe wäre nicht schlecht gewesen. Aber wegen den muss ich nicht nochmal ins Krankenhaus.

Liebe Grüße
Serena

melanie g
Premium
Premium
Beiträge: 67
Registriert: 19.05.2018, 18:20

Re: OP Planung bei MzF GaOP

Beitrag von melanie g » 29.08.2018, 12:31

Hallo,

ich war auch bei Schaff. Ist ähnlich wie bei Serena. Aktuell sind es so 12-13 cm bei 4,5 cm Durchmesser. War vor 2 Jahren definitiv mehr (ca. 15-16 cm). Vom Prinzip hilft da nur regelmäßiges dilatieren oder Geschlechtsverkehr. Ich kombiniere beides, möchte aber nicht dass die Bougierstäbe meinen Alltag dominieren...

Eine bestimmte Tiefe wurde nicht zugesagt, aber es war halt klar dass es nicht gigantisch tief wird, immerhin hatte ich eine Zirkumzision und dadurch fehlte etwas Material. Ich denke das Schaff/Morath aber wissen worauf es ankommt, da muss ich keine gesonderte Vereinbarung treffen.

Mel

Britt
Premium
Premium
Beiträge: 95
Registriert: 21.05.2018, 23:55

Re: OP Planung bei MzF GaOP

Beitrag von Britt » 29.08.2018, 12:57

Hallo Katarina,
ich war auch bei Schaff. Er persönlich macht keine Aussagen/Versprengen, welche Tiefe/Weite man am Ende erreichen wird. Dadurch, dass Schaff eine Kombinierte Methode anwendet, also die eingeklappte Harnröhre mit einnäht, gibt es bei seiner Operationsmethode üblicherweise keine Probleme mit der Weite. Die meisten anderen Chirurgen machen nur eine PI und verlängern die Neovagina ggf. mit Haut vom Hodensack und/oder Bauch/Leiste. Dann ist die Kanüle ebenso eng, wie deine anatomischen Voraussetzungen sind. Trotz aufwendiges bougieren kann es passieren das in diesem Fall die Vagina für heterosexuellen Geschlechtsverkehr zu eng bleibt.
Mit der Tiefe ist es etwas komplizierter. Gemessen wird die Scheidentiefe üblicherweise ab dem Damm mit einem dünnen Stab ohne dabei Druck auszuüben. Wenn ich mich recht entsinne, liegt die durchschnittliche erreichte Scheidentiefe bei Schaff bei etwas über 13 cm. Das größte Problem sind hier Narbenspangen die sich in der Neovagina bilden können, wodurch man an Tiefe verliert. Für den Fall, das sich keine bilden, liegt das erwartete Ergebnis bei 15 cm und mehr. Aber soweit ich weiß hierzu gibt es keine offiziellen Zahlen.
Bei mir selbst hat sich solch eine Narbenspange ziemlich am Anfang gebildet. Ich habe deswegen bei der Krankenkasse die Kostenübernahme einer zweiten Korrekturoperation beantragt. Derzeit befinde ich mich im Widerspruchverfahren.

Liebe Grüße,
Britt

Katarina
User_in
User_in
Beiträge: 66
Registriert: 22.05.2018, 08:29

Re: OP Planung bei MzF GaOP

Beitrag von Katarina » 29.08.2018, 13:16

Hallo

Vielen Dank für euer Feedback.

Dr. Fakin am Universitätsspital Zürich macht eben leider auch keine Aussagen, was zu erwarten ist. Das nach 2 ½ Jahren HET das bei mir da unten nicht mehr so wahnsinnig üppig aussieht, ist ja klar. Er hat das in Augenschein genommen und meinte, ‚könnte knapp werden‘. Zu mehr hat er sich nicht hinreissen lassen. Auch später auf Nachfragen nicht. Ich glaube aber er meinte, es könnte knapp werden für eine ausreichende Tiefe / Weite für einen Geschlechtsverkehr mit einem Mann. Das ist mir aber egal, da ich ja mit meiner Frau verheiratet bin und bleibe (und überhaupt, igitt, mit einem Mann, ürg).

Tja Doc. Fakin ist ein Top Chirurg, aber leider kein guter Psychiater. Empathie auf Level eines normalen Testo-Mannes, leider. Ja, ich bin dadurch etwas verunsichert, daher wollte ich mal wissen, was eure Docs. euch vorher in Aussicht stellten.

Viele Grüsse
Katarina

Iris_Lan
Premium
Premium
Beiträge: 43
Registriert: 21.05.2018, 07:09

Re: OP Planung bei MzF GaOP

Beitrag von Iris_Lan » 30.08.2018, 20:44

Ich war bei Dr.Taskov in Erding, habe dort die kombinierte Methode bekommen. Habe eine Tiefe von ca 17cm und Weite ca 4,5 cm. Diese Weite ist auch jetzt nach einem Jahr noch vorhanden

Katarina
User_in
User_in
Beiträge: 66
Registriert: 22.05.2018, 08:29

Re: OP Planung bei MzF GaOP

Beitrag von Katarina » 31.08.2018, 07:38

Hat Dr. Taskov sich dir gegenüber vor der OP zu einer zu erwartenden Weite und Tiefe geäussert?

Iris_Lan
Premium
Premium
Beiträge: 43
Registriert: 21.05.2018, 07:09

Re: OP Planung bei MzF GaOP

Beitrag von Iris_Lan » 31.08.2018, 12:34

Ja klar, wir hatten ein ausführliches Gesprach voraus.
Hierzu ist anzumerken, du mußt den Arzt schon mit Fragen löchern.Wurde aber gut beraten.

Katarina
User_in
User_in
Beiträge: 66
Registriert: 22.05.2018, 08:29

Re: OP Planung bei MzF GaOP

Beitrag von Katarina » 31.08.2018, 16:42

Ich frag mal so in die Runde: war jemand bei Dr. Liedl in München zur OP? Wenn ja, wurde im Vorgespräch oder einer Voruntersuchung eine bestimmte Tiefe/Weite der Neovagina in Aussicht gestellt?

Zweite Frage, hat jemand Erfahrung mit der OP in Thailand gemacht: http://pai.co.th/ ?

VG
Katarina

Antworten