trans* und Beziehungen (MzF)

Geschichten, Erfahrungen, Outings und Gefühle.
Antworten
Flora
Premium
Premium
Beiträge: 29
Registriert: 13.05.2018, 21:21

Re: trans* und Beziehungen (MzF)

Beitrag von Flora » 01.02.2019, 20:09

leni123 hat geschrieben:
29.01.2019, 16:57

Ich denke auch, dass es wichtig ist sich nicht zu sehr unter Druck zu setzen. Aber der Wunsch nach einer festen Partnerschaft ist trotzdem da und oft fühl ich mich ziemlich allein, wenn ich abends oder am Wochenende nichts vorhabe. Alle meine Freunde sind in Partnerschaften, meine Verwandten usw. - da fühl' ich mich am Ende des Tages halt teils allein und wünsche mir eine Person, die einfach bei mir ist und mir Halt gibt, gerade, weil der Transweg oft so hart ist.
Ich würde auch gerne mal unverbindlich jemanden kennenlernen aber das kann ich erst wenn mein körperlicher Weg auch komplett abgeschlossen ist; momentan kann ich mir das dann einfach nicht vorstellen oder könnte Nähe zulassen.

Wovor ich aber auch große Angst habe ist, mich in jemanden zu verlieben und dem dann meine Geschichte anzuvertrauen. Ich kann mir vorstellen, dass auch wenn die Person dann vorgibt/sagt kein Problem damit zu haben, ich dann trotzdem immer das Gefühl hätte eine Art Defekt/Makel gut machen zu müssen, damit er (cis-Mann) mich als Frau sieht.
Hi Leni,

was du hier schreibst, empfinde ich auch oft so.
Es ist manchmal schwer zu verstehen, dass wir trans Menschen uns so schwer tun mit der Liebe und andere Menschen sich dabei genauso schwer tun mit uns - dabei gehören wir doch zu denen, die wegen unserem außergewöhnlichen Leben über so viel Empathie und Tiefgang verfügen können. Anderer Leute Leben bereichern und eine Person glücklich machen. Aber dann ist man trotzdem allein und die Selbstzweifel kommen. Da hilft nur, sich ständig vor Augen zu führen: Wir sind nicht weniger wert und nicht weniger liebevoll als alle anderen!
Trotzdem wird man eben oft heimgesucht von Zweifeln, wie du sie beschreibst. Ich erwische mich viel zu oft bei Gedanken, die mit "Ich kann nicht..." anfangen. Aber allzu oft gerate ich dann in genau die Situation, von der ich dachte, dass ich sie unmöglich meistern könnte - und dann klappt es auf einmal.
Vielleicht ist es bei dir ja anders, aber ich versuche mittlerweile, diesen Zweifeln nicht allzu viel Raum zu lassen. Bei aller Vorsicht trotzdem neue Situationen zulassen und dann schauen, ob es klappt oder nicht, und sich nicht schon davor von den eigenen Gedanken aufhalten lassen. Das hilft dabei, zumindest von unserer Seite die Probleme kleinzuhalten, die einer Beziehung im Weg stehen.
Das Problem, den*die Richtige*n zu finden, bleibt natürlich. Dass trans Menschen miteinander ausgehen, kommt oft vor und hat den Vorteil, dass man sich gegenseitig gut versteht. Das kann leider auch ein Nachteil sein, je nach Person. Ich glaube aber, dass es auch eine Menge cis Menschen da draußen gibt, die passen können! Mir sind schon einige Männer begegnet, die trans Menschen daten würden oder es tatsächlich tun. Der Anteil bleibt (leider) gering, aber sie existieren! Wie du schon richtig erkannt hast, mach dich nicht verrückt und such dir Situationen, in denen du neue Menschen kennenlernst, die zu dir passen könnten. Ob bei einem trans-Treffen oder bei einem Hobby, das dir Spaß macht.

Sorry für den Roman! [confusion/rollauge.gif]
Liebe Grüße,
Flora

Doris
Premium
Premium
Beiträge: 43
Registriert: 19.05.2018, 09:28

Re: trans* und Beziehungen (MzF)

Beitrag von Doris » 09.02.2019, 23:06

Hallo Leni,

es kommt wohl einfach auf den Menschen an. Wenn Du den Richtigen triffst, dann merkst Du es irgendwann an dem Kribbeln im Bauch..
Gezielt aus einer bestimmten Gruppe zu suchen, ist wohl schwierig.

Ich kenne selbst einige Transmänner. Sie sind aber so selten und da ist die Wahrscheinlichkeit den Passenden zu finden sehr gering.

Falls Dir einmal der Richtige begegnet, solltest Du nicht zu lange warten, Dich zu outen.

Ich habe vor einiger Zeit einmal einen Mann kennengelernt, der war auf der Suche nach Transfrauen. Er war mal mit einer zusammen, hat es aber erst sehr viel später durch Zufall bemerkt und die Beziehung sofort beendet. Erst viel später hat er bemerkt, was er verloren hatte. Transfrauen sind nun einmal einzigartig und wir verfügen wohl über besondere Fähigkeiten. Nun sucht er und sucht er, aber es ist zu spät, er hat sie verloren.

Das sollte Dir dann vielleicht nicht passieren,

viel Glück in der Liebe wünscht Dir Doris
3. Messe & Fachtagung am 6. Oktober 2018

Antworten