Gendertreff Gendertreff-Forum
Forum für Transgender, Angehörige und Interessierte
Aktuelle Zeit: 22.10.2017, 10:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 Seite 1 von 1 [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Offener Leserbrief an die Welt-Redaktion
BeitragVerfasst: 04.11.2016, 20:53 
Moderator_in
Moderator_in
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2007, 10:18
Beiträge: 8140
Bilder: 20
Wohnort: Krefeld
Hi,

die Welt behauptet in ihrer Online-Ausgabe, dass Transgender eine AIDS-Risikogruppe wären. Deshalb hat det Gendertreff einen offenen Leserbrief an die Welt-Redaktion verfasst.

Weiter haben wir die Welt-Redaktion informiert:

Zitat:
Sehr geehrte Damen und Herren,

zu Ihrem unter https://www.welt.de/gesundheit/article1 ... -frei.html hinterlegten Artikel haben wir unter http://www.gendertreff.de/2016/11/04/of ... redaktion/ einen offenen Leserbrief verfasst. Wir erwarten Ihre Stellungnahme.

(...)


Viele Grüße

Ava



_________________
Selbstbewusstsein ist der Schlüssel zum Leben
Offline
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Offener Leserbrief an die Welt-Redaktion
BeitragVerfasst: 04.11.2016, 22:39 
Premium
Premium
Benutzeravatar

Registriert: 17.07.2015, 21:28
Beiträge: 121
Bilder: 1
Wohnort: 47661 Issum-Sevelen
Hallo Ava,

ich habe mir den offenen Brief durchgelesen und könnte diesen sofort unterschreiben. Aber es ist in der heutigen Zeit leider medialer Alltag, mit aus der Luft gegriffenen Behauptungen zu einem Thema Stimmung zu machen. Da sind wir Transgender leider nicht die einzigen, die mit falschen oder aus der Luft gegriffenen Behauptungen in ein falsches Licht gerückt werden.

Der heutige Journalismus scheint sich in der schnelllebigen Zeit damit zu begnügen, die Meldungen der Agenturen ungeprüft zu übernehmen. Hier liegt meines Erachtens ein sehr großes Problem.

Ich bin mal gespannt, wie die Reaktion dieses Blattes aussehen wird, so denn eine Reaktion erfolgt.

Mit friedlichem Gruß

Johanna L


Offline
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Offener Leserbrief an die Welt-Redaktion
BeitragVerfasst: 05.11.2016, 01:18 
Co-Moderator_in
Co-Moderator_in
Benutzeravatar

Registriert: 04.11.2014, 22:12
Beiträge: 340
Bilder: 5
Wohnort: Lörrach
Hi Ava (und auch die anderen, die an dem Brief mitgearbeitet haben),

Einwandfrei, gute Arbeit! :clap: Ihr habt es auf den Punkt gebracht. Ich hoffe doch sehr, dass da eine Reaktion kommt!

Liebe Grüße,
Flora



_________________
"It is revolutionary for any trans person to choose to be seen and visible in a world that tells us we should not exist."
-Laverne Cox
Offline
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Offener Leserbrief an die Welt-Redaktion
BeitragVerfasst: 05.11.2016, 01:43 
Premium
Premium
Benutzeravatar

Registriert: 30.06.2015, 11:39
Beiträge: 669
Bilder: 20
Wohnort: Da, wo die Mulde in die Elbe fließt.
Hallo Ava,

der Brief ist sehr gut! Vielen Dank dafür!

Vielleicht speisen die Journalisten ihr Wissen aus einer Veröffentlichung der Ärztekammer, auf die Andrea in ihrem Blog einging?

Die Ärtzekammer:
Zitat:
... Da sich viele Transsexuelle, die eine vollständige Geschlechtsumwandlung anstreben, beruflich ausgegrenzt und gesellschaftlich diskriminiert fühlen, arbeiten viele als Prostituierte, um auf diese Weise nicht nur den Lebensunterhalt zu verdienen, sondern auch die Operationskosten zu erwirtschaften. ...

und weiter:
Zitat:
... Die häufig anzutreffende, häufig vielleicht auch nur temporäre Arbeit im Sexgewerbe führt dazu, dass Transsexuelle ein noch größeres HIV-Risiko haben, nicht nur im Vergleich zu Sexarbeiterinnen, sondern auch im Vergleich zu Männern, die Sex mit Männern haben.


Hier findet man den Artikel im Blog von Andrea Süßenguth.

Wenn ich die bekannteste Suchmaschine mit "transsexuell leipzig" oder "transsexuell berlin" füttere, könnte ich ziemlich schnell auf die Idee kommen, dass die Ärztekammer in dem o.g. Fall nicht spinnt.
Meiner Meinung nach trifft diese "Sexarbeiter"-Sache auf die wenigsten tatsächlichen Transsexuellen zu.

Bei der nächsten Blutspendeaktion in meinem Dorf werde ich mich als Spenderin anbieten. Mal sehen, ob ich abgewiesen werde.
Zwar bin ich transsexuell, jedoch prostiuiere ich mich nicht. Weder für Frauen noch für Männer! Und ich gehe davon aus, dass das auf die meisten Trans*Menschen zutrifft.

LG,
Svenja



_________________
Auch die schönste Blume muss durch den Dreck wachsen.

Treffen von Trans*Menschen und Angehörigen in Dessau-Roßlau!
Nächstes Treffen ist am 2. November ab 18 Uhr.
Offline
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Offener Leserbrief an die Welt-Redaktion
BeitragVerfasst: 05.11.2016, 13:43 
Administrator_in
Administrator_in
Benutzeravatar

Registriert: 25.04.2006, 23:31
Beiträge: 6554
Bilder: 18
Wohnort: Erkrath
Vielleicht doch eher den Begriff "Transidentität" als "Transsexualität" benutzen? Der Begriff "Transsexualität" ist einfach im Deutschen irreführend.

Der offene Brief sollte etwas abgewandelt gleich noch zur Ärztekammer gehen :!:


LG
Xenia



_________________
Leben und leben lassen! (Live and let live!)
Gendertreff-Messe am 7. Oktober 2017
Offline
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Offener Leserbrief an die Welt-Redaktion
BeitragVerfasst: 08.11.2016, 23:28 
Moderator_in
Moderator_in
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2007, 10:18
Beiträge: 8140
Bilder: 20
Wohnort: Krefeld
Hi,

hier ist die Antwort der Welt-Redaktion:

Zitat:
vielen Dank für Ihre Anfrage.
Soweit ich den Artikel verstehe, ist der Sachverhalt ein anderer: Hier werden nicht Männer oder Transgender in ein negatives Licht gerückt, sondern die Abgabe des Medikaments ist, wie im folgenden Absatz ausgeführt, bei Frauen nicht sinnvoll. Das heißt: Die Wirkung des Medikaments ist bisher nur bei Männern belegt!

Deswegen die Beschränkung hier auf (männliche!) Transgender und Männer, und insbesondere solche, die "häufig wechselnde Partner" beziehungsweise ungeschützten Geschlechtsverkehr haben. Das soll natürlich nicht heißen, dass ALLE (männlichen) Transgender und Männer dieser Gruppe zuordbar sind. Allein: Bei dieser (kleinen!) Gruppe ist die Gefahr der Aids-Ansteckung signifikant höher und folglich ein solches Medikament viel wichtiger. Dass es unter Transgendern sehr unterschiedliche Beziehungsformen gibt (wie im Übrigen auch unter Männern und Frauen), ist klar!

Die von Ihnen kritisierte Passage ist folglich allein vor dem Hintergrund der spezifischen Abgabe des Medikaments zu verstehen. Sollte sie trotzdem missverständlich sein (und offensichtlich ist sie das ja), bitte ich das zu entschuldigen!

Hinsichtlich der genauen Datenlage und Studien zum Medikament müssen Sie sich direkt bei der Deutschen Aids-Gesellschaft melden.

In der Hoffnung, Ihnen weitergeholfen zu haben,


Viele Grüße

Ava



_________________
Selbstbewusstsein ist der Schlüssel zum Leben
Offline
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Offener Leserbrief an die Welt-Redaktion
BeitragVerfasst: 09.11.2016, 00:26 
Ex
Ex
Benutzeravatar
Liebe Ava!

Nicht dass diese Reaktion nun nennenswert zur Klarheit beitrüge... Wer sind denn jetzt "männliche Transgender"? MzF oder FzM? Oder MzF ohne Hormonbehandlung und FzM mit Hormonbehandlung? Und dann baut die Redaktion auch noch einen Gegensatz zwischen Transgender, Männern und Frauen auf...

Wie dem auch sei, Deine Botschaft ist angekommen, und jetzt versucht man offenbar, das Gesicht zu wahren und so zu tun, als sei die Nachricht irgendwie sinnvoll gewesen, bloß unklar ausgedrückt.

Gratulation!

Herzliche Grüße,
Johanna


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Offener Leserbrief an die Welt-Redaktion
BeitragVerfasst: 10.11.2016, 21:39 
Moderator_in
Moderator_in
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2007, 10:18
Beiträge: 8140
Bilder: 20
Wohnort: Krefeld
Hi,

Johanna Masche-No hat geschrieben:
Wie dem auch sei, Deine Botschaft ist angekommen, und jetzt versucht man offenbar, das Gesicht zu wahren und so zu tun, als sei die Nachricht irgendwie sinnvoll gewesen, bloß unklar ausgedrückt.


so interpretiere ich das auch. ;-)

Viele Grüße

Ava



_________________
Selbstbewusstsein ist der Schlüssel zum Leben
Offline
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Offener Leserbrief an die Welt-Redaktion
BeitragVerfasst: 10.11.2016, 21:48 
Moderator_in
Moderator_in
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2007, 10:18
Beiträge: 8140
Bilder: 20
Wohnort: Krefeld
Hi,

und hier noch unsere Antwort an die Welt-Redaktion:

Zitat:
(...) vielen Dank für Ihre Nachricht. Leider ist der Artikel in der Tat in der beschriebenen Form missverständlich und kann als pauschale Herabsetzung transidenter Menschen verstanden werden. Wir würden uns deshalb freuen, wenn künftig diesbezüglich präziser formuliert würde, Vielen Dank! (...)


Viele Grüße

Ava



_________________
Selbstbewusstsein ist der Schlüssel zum Leben
Offline
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Offener Leserbrief an die Welt-Redaktion
BeitragVerfasst: 09.02.2017, 13:56 
Ex
Ex
Benutzeravatar
Diesen offenen Brief hätte ich auch sofort unterschrieben. Ich kann dieses Schubladendenken nicht ertragen. Auch muss ich sagen, dass ist für mich keinen befriedigende Entschuldigung.


  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 1 [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
  Info
FAQ  |  BBCode FAQ  |  Nutzungsbedingungen  |  Regeln (Forum)  |  Ergänzende Datenschutzerklärung  |  Impressum